Fenja und Minimi – vom polnischen Tierheim zum Helfer für Kinder

Fenja und Minimi – vom polnischen Tierheim zum Helfer für Kinder

Unsere gemeinsame Geschichte begann vor knapp 6 Jahren. Da unsere alte Hofhündin inzwischen bereits stolze 18 Jahre alt war, suchten wir einen Zweithund. Auf der Webseite des TLSD fanden wir eine hellbraune Hündin, die wir uns ansehen wollten. Soweit sollte es aber nicht kommen, denn bereits im 2. Abteil saß ein kleines, völlig verängstigtes Etwas, dass uns so durchdringend ansah, dass wir nicht weitergehen konnten. Die Pfleger holten das kleine Hundemädchen heraus, und gemeinsam mit unserer alten Dackeldame ging es auf eine kleine Kennenlernrunde. Die beiden Hundemädchen wackelten mit einer Selbstverständlichkeit gemeinsam los, die uns die Entscheidung abnahm. Kurz darauf zog Minimi auf unserem Hof ein und mit ihr begann eine Reise in eine für uns unbekannte Welt.

stadt-beeskow