Workshop Nasenarbeit für den Familienhund
Gezielte Suche nach verlorenen Dingen, Geld und anderen spektakulären Gerüchen

Mit Dr. Dorothea Johnen, Tierärztin und Verhaltenstherapeutin aus Berlin

23.11./24.11.2019 ab 10.00 Uhr

 


nasenarbeit hundeseminar

 

Jeder Hundebesitzer möchte eine sichere und feste Bindung zu seinem Hund entwickeln und fördern. Ein großer Schritt in die richtige Richtung ist ein gemeinsames Hobby, welches Hund und Halter gleichermaßen Spaß macht. Zu diesem Zweck ist Nasenarbeit ein hervorragendes Mittel.

Hunde sind uns Menschen in ihrer Riechleistung haushoch überlegen, und wenn wir Menschen dieses Talent stärken und würdigen, stärken wir auch unsere Beziehung zum Hund – und haben außerdem gemeinsam viel Spaß.

Ein ganzes Wochenende werden wir uns praktisch mit diesem Thema beschäftigen.

Der Fokus des Workshops liegt in der Suche nach bestimmten Gerüchen bzw. nach Gegenständen, die diesen bestimmten Geruch tragen, in einem Suchgebiet, also der Flächensuche im weiteren Sinne.

Dabei kann jedes Hund-Halter-Team sein individuelles Ziel festlegen und wird beim Erreichen dessen unterstützt.

Die Teilnahme mit Hund ist auf sechs Teilnehmer begrenzt. Aber auch für Teilnehmer ohne Hund liefert dieser Workshop eine Vielzahl von Ideen und Anregungen, die man für das Training mit dem eigenen Hund mit nach Hause nehmen und sofort in die Tat umsetzen kann.

 

 

Themen:

  • der Suche nach Dingen, die der Halter selbst oder auch fremde Personen verloren haben (also Gegenstände, die den Eigengeruch des Besitzers tragen oder generell nach „Mensch“ riechen) oder
  • der Suche nach bestimmten Dingen, die einen spezifischen Eigengeruch haben (wie z.B. Geldscheine) oder
  • Dinge, die nach einem Geruchsmuster riechen, das man dem Hund präsentiert (also z. B. Suche nach Dingen, die eine bestimmte Person verloren hat) und natürlich der Anzeige, mit der der Hund uns sagen kann: „Da ist es!!“

 

 

Über die Referentin:

D JohnenDr. Dorothea Johnen ist Tierärztin und Tiertrainerin. In ihrer Tätigkeit in einer Berliner Kleintierpraxis mit Not- und Wochenenddienst ist sie tagtäglich mit der Behandlung medizinischer Notfälle konfrontiert. Um Patienten mit Angst und Stress beim Tierarztbesuch zu helfen, nutzt sie Techniken der angewandten Verhaltensanalyse während der regulären Sprechstunde und bietet in ihrer verhaltenstherapeutischen Sprechstunde unter anderem Medical Training an. Für ihre Doktorarbeit und im Rahmen wissenschaftlicher Projekte trainierte sie erfolgreich Hunde für verschiedene, spezialisierte Aufgabenstellungen im Bereich der Nasenarbeit. Sie ist TOP-Trainerin der Tierakademie Scheuerhof.

 

 Wann & Wo

  • 23./24.11.2019 ab 10.00 Uhr
  • AWO ErlebnisHof Beeskow, Lübbener Chaussee 6-8 in 15848 Beeskow


Konditionen

  • 195,00 € / Teilnehmer mit Hund
  • 120,00 € / Teilnehmer ohne Hund
  • 60,00 € begleitender Familienangehöriger ohne Hund

 

 

 

 

 

stadt-beeskow